• Home
  • Articles of Association

Please note: This is a convenience translation prepared for speakers of English. The German version is authoritative.

MELTA e.V. Articles of Association

§1 The Munich English Language Teachers Association (e.V.), based in Munich, pursues purposes that are exclusively and directly of public benefit in the meaning of the chapter “Tax-privileged purposes” of the German tax code.

§2 The purpose of the association is to foster education and professional development – in particular, the education and professional development of teachers of English. This purpose is to be achieved, in particular, by implementing information and professional development events and by supporting the participation by language teachers from in and outside Germany in professional development events primarily within Germany.

§3 The association does not pursue its own interests and does not primarily engage in activities of commercial benefit to itself. 

§4 The association’s financial assets may be used solely for the purposes defined in these articles of association. Members may not receive any financial consideration from association funds.

§5 No individual may benefit from expenditures that are not related to the association’s purpose or are disproportionately high.

§6 Fiscal year. The association’s fiscal year is the calendar year. Its first short fiscal year ended on December 31, 1988.

§7 Membership

1. Any natural or juridical person who teaches English, trains English teachers or fosters instruction in English in an appropriate manner may be a member of the association.

2. Individuals who do not qualify for ordinary membership but would like to enjoy the benefits provided by the association may become associate members. Such members pay half the ordinary membership fee. Membership is also open to institutions with an interest in the teaching of English as a foreign language. The last-mentioned have no voting rights, nor may they stand for election to the association’s committee.


3. To become a member, it is necessary to submit an application for membership to the association’s business address and pay the membership fee for the current fiscal year. All applications for membership must be approved by the committee. 

4. Membership ends:

a) if a written letter of resignation is submitted to the committee by registered mail or by e-mail. This letter will take effect only at the end of a calendar year and must have been submitted at least three months before the end of the calendar year.

b) if a member is expelled from the association

c) if a member dies.

5. The committee may expel a member from the association if his or her membership fee is still outstanding after six months and a reminder has been sent or if good cause for the expulsion has been shown.

§8 Governing bodies

The association’s governing bodies comprise:

1. the committee

2. the general meeting.

§9 The committee

1. The committee comprises the chair, the vice chair, the secretary, the treasurer and three other members to be elected by the general meeting.

2. The committee is elected by the general meeting for a term of one year. It remains in office until a new election takes place. No member may be reelected to the same office more than twice in succession. If a member leaves the committee before the end of his or her term of office, the committee will elect by a simple majority a substitute member to serve out the departing member’s term of office.

3. The association is represented judicially and extra-judicially by the chair of the committee and the treasurer, each of whom may act independently of the other.

4. The members of the committee may receive an expense allowance. The amount of this allowance will be determined by the general meeting.

§10 The general meeting

1. General meetings will be convened annually by the committee with four weeks’ notice and by a personal invitation distributed by letter or e-mail to each member. This invitation will be accompanied by the meeting agenda set by the committee.

2. The committee will also convene a general meeting if it receives a written request for such a meeting, including the reason, from 25 percent of the members.

3. The duties of the general meeting include, in particular:

  • 1.     the approval of the budget for the coming fiscal year
  • 2.     the acceptance of the committee’s statement of accounts and the ratification of the committee’s acts
  • 3.     the election of a committee
  • 4.     the determination of the membership fee
  • 5.     decisions regarding amendments to the articles of association and the association’s dissolution
  • 6.     the election of at least one auditor (assignment: to audit the association’s accounts as well as compliance with its articles of association and the decisions of its general meeting).

4. The general meeting has a quorum if it has been properly convened. Its decisions are to be approved by a simple majority unless another procedure has been expressly provided for or decided upon. In the event of a tied vote, a proposal is deemed to be rejected.

5. The decisions of the general meeting will be recorded in minutes signed by the chair or vice chair and by the secretary.  

§11 Membership fees

Membership fees are to be paid in advance and are due by January 31 of each year. Their amount will be determined by the general meeting.

§ 12 Dissolution of the association and transfer of the association’s assets

The association can be dissolved only by a decision of an extraordinary general meeting that has been convened with four weeks’ notice especially for this purpose. Dissolution will require a three-quarters majority of the members present.
If the association is dissolved or its current tax-privileged purpose no longer exists, its assets will be transferred to an entity under public law or to another tax-privileged corporation to be used for education and training.



Satzung der Munich English Language Teachers Association (e.V.)

§1   Die Munich English Language Teachers Association (e.V.) mit Sitz in München verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

§2   Zweck des Vereins ist die Förderung der Volks- und Berufsbildung insbesondere von Englischlehrern. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Durchführung von Informations- und Fortbildungsveranstaltungen und die Unterstützung der Teilnahme von im In- und Ausland tätigen Sprachlehrkräften an Fortbildungsveranstaltungen vor Allem in Deutschland.

§3   Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§4   Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§5   Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§6   Geschäftsjahr. Das Geschäftsjahr des Vereines ist das Kalenderjahr. Das erste Rumpfgeschäftsjahr endete am 31.12.1988.

§7   Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereines kann jede natürliche oder juristische Person werden, die Englisch unterrichtet oder Englischlehrer ausbildet, oder den Englischunterricht in geeigneter Weise fördert.

2.   Assoziierte Mitgliedschaft kann von denen erworben werden, die sich nicht für die ordentliche Mitgliedschaft qualifizieren, aber die Vorteile des Vereines genießen möchten. Diese Mitglieder zahlen die Hälfte des ordentlichen Beitrags. Institutionsmitgliedschaft steht Institutionen mit Interesse am Unterrichten von Englisch als Fremdsprache offen. Die Letztgenannten haben weder Wahlrecht noch das Recht, sich als Vorstandsmitglied wählen zu lassen.

3.   Für den Erwerb der Mitgliedschaft ist eine Beitrittserklärung an die jeweilige Geschäftsstelle und die Zahlung des Jahresbeitrags für das laufende Geschäftsjahr erforderlich. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

4.   Die Mitgliedschaft endet:
a) durch schriftliche Austrittserklärung per eingeschriebenen Brief oder per Email, gerichtet an den Vorstand; sie ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten möglich;
b) durch Ausschluss aus dem Verein;
c) mit dem Tod des Mitgliedes.

5.   Ausschluss erfolgt durch Beschluss des Vorstands, wenn ein Mitglied mit seiner Beitragsverpflichtung trotz Mahnung mehr als sechs Monate im Rückstand ist, oder bei Vorliegen eines sonstigen wichtigen Grundes.

§8   Organe

Die Organe des Vereines sind:

1.      der Vorstand

2.      die Mitgliederversammlung.

§9   Der Vorstand

1.      Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Schatzmeister, sowie drei weiteren, von der Versammlung zu wählenden Mitgliedern.

2.      Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für jeweils ein Jahr gewählt. Er bleibt so lange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt. Jedes Vorstandsmitglied kann maximal zweimal aufeinander folgend in dasselbe Amt wiedergewählt werden. Scheidet ein Mitglied des Vorstands während der Amtsperiode aus, so wählt der Vorstand mit einfacher Mehrheit ein Ersatzmitglied für den Rest der Amtsdauer des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds.

3.      Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstands oder den Schatzmeister jeweils allein.

4.      Vorstandsmitglieder können eine Aufwandsentschädigung erhalten. Die Höhe wird von der Mitgliederversammlung beschlossen.

§10   Die Mitgliederversammlung

1.      Die Mitgliederversammlung ist jährlich vom Vorstand unter Einhaltung einer Einladungsfrist von 4 Wochen durch persönliche Einladung mittels Brief oder Email einzuberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen.

2.      Auf schriftlichen Antrag von 25% der Vereinsmitglieder, unter Angabe des Grundes, hat der Vorstand ebenfalls eine Mitgliederversammlung einzuberufen.

3.      Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:

1.      Genehmigung des Haushaltsplanes für das kommende Geschäftsjahr ;

2.      Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Vorstands und dessen Entlastung;

3.      Wahl des Vorstands;

4.      Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrags;

5.      Beschlüsse über Satzungsänderung und Vereinsauflösung.

6.      Wahl von mindestens einem Kassenprüfer (Aufgaben: Überprüfung der Buchhaltung, der Einhaltung der Satzung sowie der Beschlüsse der Mitgliederversammlungen).

4.      Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst, soweit nicht ausdrücklich ein anderes Verfahren vorgesehen ist oder geschlossen wird. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

5.      Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift aufzunehmen, die vom Vorsitzenden oder stellvertretenden Vorsitzenden zusammen mit dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.

§11   Mitgliedsbeiträge

Die Mitgliedsbeiträge sind Jahresbeiträge und jeweils am 31. Januar eines Jahres im Voraus fällig. Über die Höhe des Mitgliedsbeitrags entscheidet die Mitgliederversammlung.

§12   Auflösung des Vereins und Anfall des Vereinsvermögens

Nur in einer besonderen, eigens zu diesem Zweck mit einer Frist von einem Monat einzuberufenden außerordentlichen Mitgliederversammlung kann die Auflösung des Vereins beschlossen werden. Hierzu ist eine Mehrheit von ¾ der anwesenden Mitglieder notwendig.
Bei Auflösung des Vereins oder Wegfall seiner bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder an eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung für Bildung und Erziehung.

 


 
Powered by Wild Apricot Membership Software